Eigenschaften:

Die induktive Wärmebehandlung stellt eine Besonderheit dar. Grundsätzlich gilt induktives Glühen als ein Verfahren,

bei dem elektrisch leitfähige Körper durch in ihnen erzeugte Wirbelstromverluste erwärmt werden.

Durch den Induktivwärmebehandlungsprozess am runden Stabstahl (rd. 20 – 105 mm) ist es möglich, eine gleichmäßige

, laminare Wärmebehandlung an Einzelstäben zu realisieren.

Die Vorteile, die sich hieraus ergeben, lauten:

• Prozesssichere Wärmebehandlungsparameter

• Gleichmäßiges Gefüge innerhalb des Wärmebehandlungsloses

• Erhitzen des Stabes vom Rand zum Kern

• Spannungs- und Verzugsarmes Verfahren durch den laminaren Vorgang bei gleichmäßigen Prozessparametern

• In den meisten Fällen kann auf ein zusätzliches Spannungsarmglühen verzichtet werden

Mögliche Glüharten:

        • FP-Glühen

        • Normalisieren

        • Vergüten

Anlagen:

Induktivvergütungsanlage für Stabmaterial

Induktivwärmebehandlung

Impressum       Datenschutz      AGB

© 2021 OWZ Ostalb-Warmbehandlungszentrum GmbH | Ein Unternehmen der GABO STAHL GmbH

BESUCHEN SIE UNS

Ulmer Straße 82-84

73431 Aalen

Tel: +49 7361 / 3780 0

Fax: +49 7361 / 3780 77

info@owz-aalen.de

Öffnungszeiten Verwaltung

Montag - Donnerstag

7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16:00 Uhr

Freitag

7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15:30 Uhr